car-1852923_1280

Kompakter Hyundai-E-Scooter

Hyundai hat sich ein zusätzliches Feature für seine Elektroautos überlegt: Einen integrierten E-Scooter, welcher in der Fahrzeugtür verstaut und aufgeladen wird. Die Idee dahinter ist jene, dem Fahrer des Fahrzeugs auf seinem Weg zum Ziel auch noch die letzten Meter der Strecke zu erleichtern. „Ioniq Scooter Concept“ nennt sich das Ganze – das Konzept gehört quasi zu Hyundais Ioniq-Modell.

Präsentiert wurde der elektrisch betriebene Leichtroller bereits auf der diesjährigen Consumer Electronics Show in Las Vegas. Hyundais Ziel dabei sei es, das Mobilitätskonzept der umfassend elektrischen Beförderung von Start bis Ziel praktisch zu ergänzen. Wie bereits erwähnt lässt sich der Scooter in der Tür des Ioniqs aufladen – dies ist jedoch natürlich auch an einer herkömmlichen Haushaltssteckdose möglich.

Um auch am Straßenverkehr teilnehmen zu können, verfügt der Scooter über Front- und Heckleuchten. Zudem erkennt das Gerät mit Hilfe eines Fußsensors, wann der Fahrer sicher steht. Ist dies der Fall, so wird der Fahrmodus aktiviert. Zum Beschleunigen muss der sich am Lenker befindende Daumenschalter nach oben geschoben werden – das Bremsen funktioniert logischer Weise andersherum.

Das Ganze ist Teil eines Forschungs- und Entwicklungsprojektes, welches Hyundai in die Welt rief um, nach eigener Aussage, „das Leben der Hyundai Kunden zu verbessern“.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.