car-racing-1404047_1280

Formel 1: Rosberg feiert Weltmeisterschaftstitel

Nach dem vergangenen Rennen in Abu Dhabi war es dann soweit: Nico Rosberg ist als dritter Deutscher Fahrer (nach Schuhmacher und Vettel) zum Weltmeister gekürt worden. Das Rennen beendete er als zweiter hinter Rivalen Louis Hamilton, was aufgrund seines Vorsprungs von 12 Punkten für den Titel ausreichte. Dritter wurde dabei Sebastian Vettel, welcher, anders als Hamilton, Rosberg den Sieg gönnt. Da sein Mercedes Teamkollege die letzten vier Rennen für sich entscheiden konnte, war dieser umso verärgerter, den Titel letztendlich doch verpasst zu haben.

Seit nun gut 10 Jahren fährt Rosberg in der Formel 1. Nun sind 34 Jahre vergangen,  nachdem sein Vater Keke den Titel holen konnte. Rosberg sei sehr stolz darauf in die Fußstapfen seines Vaters treten zu können. Nachdem er in den vergangenen 2 Jahren das WM Finale verloren hatte, ist er nun umso erleichterter und glücklicher, den Titel endlich für sich zu haben. Hamilton ist dementsprechend verärgert, den Tittel-Hattrick verpasst zu haben. Dieser fuhr zum Schluss des Rennens in Abu Dhabi sogar noch extra langsam, um es den anderen noch zu ermöglichen, Rosberg zu überholen, jedoch ohne Erfolg. Daran konnte man den Frust seinerseits, den Titel trotz ausgezeichnetem Rennen nicht mehr gewinnen zu können, deutlich erkennen.

Mal sehen, ob Rosberg es auch nächstes Jahr wieder schafft, den Titel zu  verteidigen – vielleicht ist das ja der Beginn einer neuen Ära eines zweiten Schuhmachers.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.